Eine zentrale Seilschaft der Desinformation im BND

Ungeheuer folgenreiche Falschinformationen gehen derzeit von Berlin in die Welt. Eine Clique im unfähigen BND versucht, das Ausland systematisch über laufende israelische Operationen in die Irre zu führen und verursacht so unzählige Tote. Die verantwortliche Damenkapelle gibt ein Naheverhältnis zu mir vor und behauptet, die „wirkliche Arbeit“ hinter der Tätigkeit unserer Mitarbeiterinnen zu leisten. Man lügt aber nur.

Hier die israelische Bestechungsnotiz zum Klüngel hinter der Oranienburger Straße:

Sie liegt mir – Allah ist groß – noch in Papierform vor.

Bestochen wurden Damen um die so genannte Schriftstellerin Herta M., die hauptamtliche Mitarbeiterin des BND ist. Eine „Mara“, die ich seit 1996 kenne, ihre Freundin und andere kroatische Faschistinnen, deren Profession seit dem Jugoslawienkrieg die Kriegshetze ist. Man soll z.B. Japaner und Araber über die Wege der Proliferation anlügen, um Hass auf Deutschland zu schüren.

Durchgeführt hat die israelische Bestechung der einst rolligen Christinnen mein Studienkollege, der Berufsverbrecher Oliver S. aus Hannover, vermittelt hat eine Claudia Busia, Exfrau eines bereits exekutierten israelischen Juwelenprinzen.

Glaubt den bestochenen kroatischen Faschistinnen vom BND nicht!

(Dokumente Arbeitskreis NSU)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s