Der wahnsinnige Pantoffelheld vom Bosporus

Erdoğan, der mit Hilfe der Israelis emporgekommene, unverschämte Möchtegern-Vergewaltiger der Dönermordpartys, dreht wieder einmal durch. Aus privatem Frust, maßlos beleidigt durch unsere Veröffentlichungen, hat er seine schwerfällige Panzerarmee in Syrien einmarschieren lassen.

Dort, im äußersten Norden des Landes, haben die Türken traditionell nichts zu sagen. Im Wahn, den Arbeitskreis NSU durch den blinden Vorstoß zu treffen, ballern seine Panzer und die viel zu grobe türkische Artillerie auf alles, was sich bewegt. Dem stehen kampferprobte kurdische Milizen und gut ausgerüstete, intelligent geführte arabische Einheiten gegenüber. Assad hält sich natürlich zurück; den Teufel wird er tun und sich mit Erdoğan, dem israelischen Pantoffelhelden einlassen.

Mit Flak, modernen infanteristischen Panzerabwehrwaffen und dem einfachen Sturmgewehr wird die türkische Idiotie zum Stehen gebracht. Es ist kein Geheimnis, dass bei den im syrischen Norden tätigen Kämpfern preußische Disziplin gilt. Für die Soldaten des Dönermord-Juwelenprinzen und Judenknechts gilt das kaum.

In Wirklichkeit haben türkische Strategen im Namen Israels den dummdreisten türkischen „Präsidenten“ zu seinem Übergriff verleitet, um interne Feinde im Militär loszuwerden und Anlagen der syrischen Geheimindustrie zu treffen. Die türkischen Offiziere müssen daher sofort dazu übergehen, die Befehle des Erdoğan zu unterlaufen und alles in ruhigeres Fahrwasser zu führen.

Systematisch versuchen die Türken, die Wasserversorgung in Nordsyrien zu stören, um der Zivilbevölkerung verseuchtes Wasser andrehen zu können. Hier muss genau hingesehen werden.

(Foto YPG, Mitarbeit Osman)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s