Das korrupte Männerregime im Irak

Seit ein paar Wochen findet im Irak ein Volksaufstand statt. Weil sich die Armee und die Etablierten weigern, Verantwortung für die Lage zu übernehmen, herrscht eine klapprige „Demokratie“, also das Chaos.

Man hat nichts besseres zu tun, als das Volk selbst auf die Terroristen losgehen zu lassen, anstatt die Armee oder die überforderte Polizei einzusetzen. Das Internet wird blockiert, weil sich Nachrichten über die radioaktive Verseuchung von (israelischen) Lebensmitteln wie ein Lauffeuer verbreiten.

Der Islam hat im Irak derzeit kaum etwas zu sagen. Sadr (links unten) erreicht nur wenig. Die „Männerriege“ in der irakischen Regierung, sie sieht so aus (rechts unten):

Warum lassen sich die Frauen im Irak das gefallen? Während man im Privatleben selbstbewusst ist und solche übergewichtigen Pappenheimer, Bettvorleger und Israelfreunde buchstäblich in die Wüste schickt sitzen sie auf der Regierungsbank.

Ich musste fast lachen, als ich das Foto sah. Kein Wunder, dass der Irak im Chaos versinkt. Solche „alten Jungs“ würde eine irakische Hausfrau nicht einmal allein einkaufen gehen lassen. Es bestünde die Gefahr, dass die ehemaligen Schönlinge statt Reis Überraschungseier kaufen. Das Volk des Irak vertraut solchen Leuten nicht, sie führen sich auf wie die Saudis, zugegeben ohne deren aggressives Gehabe.

Dass solche Männer „im Mittelpunkt“ stehen ist lächerlich. Man sollte sich endlich auch in der Politik so aufführen wie im Privatleben und derartige schlaffe Paschas zur Ordnung rufen.

(Fotos irakische Regierung)

Nura Ramadan

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s