Schwulenfeindlichkeit im vom Verfassungsschutz bekämpften Islamismus

Das ist ein sachorientierter, rationaler Blog. Es geht um den Islam und um seine geistige Stellung in Deutschland. Da mag es von Interesse sein, wenn die sexuelle Orientierung der „besseren Hälfte“ unseres Volks und seiner Verbündeten besprochen wird.

Ich als Muslim habe ein kleines Problem mit der Homosexualität. Ich bin nämlich nicht schwul, so erstaunlich das klingt. Das ist mein Problem mit der Homosexualität. Andere kennen sich besser aus, z.B. meine Freundin Julia, die seit kurzem sogar meine Frau ist (!).

Sie rät mir, über meinen Ziehvater zu sprechen.

69D4F690-D5A9-498D-BFD4-1A96F52C8186

Ein unheimlich empfindsamer Mann, schwul wie der Teufel, der mit mir in der Kindheit so wunderbare pädagogische Erfahrungen (bei Musikübungen und sonst gar nichts) gemacht hat, obwohl er große Angst vor mir hatte. Immer war ihm bewusst, dass ich ihn hätte „verpfeifen“ können für seine Beziehungen zu schwulen Männern.

Er hatte auch Angst vor meiner militärischen Härte und meiner Gleichgültigkeit gegenüber Schmerz, meiner Mutterlosigkeit, die ihm stets bewusst war, und vor dem Tag, an dem ich „im lauten Gespräch loslege“.

Warum habe ich ihn nicht verpfiffen? Zum Beispiel für seine Affären mit österreichischen Schifahrern, etwa Armin Assinger? Warum wohl? Warum hat man einen wertvollen, wunderbaren, musikalischen, kultivierten, zurückhaltenden Menschen gern?

Hias Mayr werde ich nie vergessen. Er hat es ausgehalten, mit dem fanatischen Hetero Sigi Mayr zu leben und es war hart für ihn.

(Foto ich)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s