Warum es den Islam gibt

Der Kampf zwischen den als „islamische Horden“ verunglimpften osmanischen Truppen und dem so genannten Abendland in Form des entarteten oströmischen Rumpfreichs („Konstantinopel“) war auch der Kampf des Neuen gegen das sehr Alte, das Barbarische und die Menschenfresserei.

Man hört das nicht gern, aber aus der Sicht von uns Muslimen ist es heute oft noch so, wenn wir nach Europa kommen oder nur nach Europa schauen. Da grinst einem öfter die Steinzeit ins Gesicht.

Ab 2008 organisierten zum Beispiel die Reste der rumänisch-orthodoxen Kirche, zusammen mit halb wahnsinnigen israelischen Agenten, einen verdeckten kriegerischen Angriff auf Russland. Dazu besitzt der Arbeitskreis NSU Dokumente und Zeugenaussagen.

Über einen „Metropoliten“ aus Mitteleuropa wurden zahlreiche rumänische Fuhrunternehmer dazu überredet, ihre Fahrten nach Russland mit radioaktiv vergiftetem Diesel zu „würzen“, wie die Barbaren es nennen. Zahllose Menschen wurden schwer krank oder starben.

Um das zu ermöglichten warb man auf perversen Sexpartys korrupte russische Beamte an, bestach sie und zog sie in den israelischen Sog. Der „Metropolit“ nannte diese Veranstaltungen, auf denen Kinder getötet, abergläubisches Zeug geflüstert und unsagbare Schweinereien verübt wurden „Feste des Fleisches“. Er nahm an ihnen Teil.

Wir werden diese Dinge hier auf dem Blog, gestützt durch Beweise, darstellen.

(Foto privat)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s