Das kommunistische Konzept des Nichtsex

Nachdem ich zwei Kinder großgezogen, dutzende Damen schief angelächelt und jahrelange sinnlose Beziehungen „geführt“ habe kann ich dem Leser sagen: Liebe, wenn es dein Herz zulässt. Die Herrschenden wollen, dass nur noch Reiche und Nutten ficken. Alles andere ist das Billige, das Elektronische.

Es gibt sogar ideologische Begründungen für das Fehlen körperlicher Beziehungen. Sich für die Einsamkeit zu schämen wäre verfehlt, weil sie ja staatlich gewollt ist. Von Juden und Kommunisten.

Und Bürgerlichen.

Man will uns einreden, der „Neger“, der das Körperliche will sei der Feind. Er habe Sex wie ein Wilder usw. Dabei ist mir umgekehrt aufgefallen, dass z.B. Menschen aus Zentralafrika oft sehr hart isoliert werden und dann nach Europa abhauen, wo sie in die Luft wichsen.

Zu einer kommunistischen Trennung zwischen elektronischer Liebe für Arme und körperlicher Liebe für Reiche darf es nicht kommen.

Was notwendig ist ist die körperliche Begegnung in einem normalen Rahmen. Gespräch, Liebe, Warten, Ehe.

(Mitarbeit OSFS Andreas Laun)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s