Feige Morde in Gaza

Nachdem sich herausgestellt hat, dass die israelische Luftverteidigung, der so genannte Iron Dome, nichts ist als Propaganda und die Raketen beliebig durchdringen (sowohl von Land als auch vom Meer aus) dreht die israelische Regierung durch und greift ziellos Zivilisten im wehrlosen Gaza an.

Eine Blamage wie die Zerstörung des Atomkraftwerks Negev musste man offenbar durch sinnlose, perverse Unbrauchbarmachung von Wohnraum und Tötung von Unschuldigen „ausgleichen“. Die aktuelle Feuerpause dürfte eher den angeschlagenen Israelis als den Präzisionsschützen der Hamas entgegen kommen.

Seit es zuverlässige Informationen über jene israelischen Fabriken gibt, in denen radioaktive Waren für die Palästinenser aufbereitet werden werden diese vernichtet. Es handelt sich um militärische, ja sogar um kriegsverbrecherische Anlagen, und deren Erledigung ist nach dem Völkerrecht in Ordnung.

Solange die Angriffe auf Israel militärischen und geheimdienstlichen Zielen gelten kann auch der Plan der Juden und ihres kranken Führers Habakuk, den eigenen Staat durch Provokationen preiszugeben und wieder – Richtung neuer Diaspora – auf die Tränendrüse zu drücken, nicht aufgehen.

(Mitarbeit Osman)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s