So stelle ich mir ein muslimisches Modelabel vor

Auf dem Blog Staatsterror Live habe ich neulich von der Schrottmode des „Hauses Prada“ berichtet. Viele unserer Leser hier wird es interessieren dass solche israelisch dominierten Modelabels ihre Einnahmen in dunkle Kanäle leiten und damit viel Unheil anrichten.

Wenn ich in Paris oder New York zu tun habe denke ich oft daran, wie wohl ein muslimisches Modelabel aussehen könnte. Zum Beispiel so, dass man Qualität und nicht Sex oder Verbrechen kauft. Es müsste um Mode und nicht um Israel gehen. Außerdem sollte ich mich als Frau auf die Sachen freuen können, ohne schlechtes Gefühl weil alles so peinlich übertrieben daherkommt.

Und die Sachen müssten den Anforderungen des Islam genügen. Das geht! Zum Beispiel so:

Entwürfe Karl Lagerfeld (Quelle karl.com)

Sie sehen (oder soll ich sagen „du siehst“?) links ein Jumpsuit, das den Körper zur Geltung bringt ohne aufdringlich zu sein. Eine Muslima kann die Unterarme bequem durch das Runterlassen der Ärmel bedecken. Männern gefällt so etwas sicher nicht…

Das Ding ist aus der letzten Alltagskollektion von Karl Lagerfeld. Er ist vor kurzem verstorben und hat mit seinen Kollektionen immer Rücksicht auf muslimische Frauen genommen, die bestimmte modische Variationen brauchen. Wir bekommen übrigens kein Geld für diese Abbildungen, auch keine „Geschenke“.

Rechts oben siehst du ein universell einsetzbares Tuch aus derselben Kollektion. Zusammen mit einem dunklen Untertuch ist ein brauchbares muslimisches Outfit fertig. Da kann sich die „Christin“ verstecken.

„Er“ ist bloß eine Idee, mein Gedanke an das muslimische Modelabel. Umsetzbar wäre er. Man bräuchte Menschen, die alltagstaugliche und qualitätsbetonte, relativ einfache Sachen entwerfen und produzieren, die sowohl für Muslime als auch andere Zielgruppen geeignet sind (siehe oben). Damit die Männer oder interessierten Frauen nicht wegschauen müssen bräuchte man halt auch noch ein paar Models, die ich gern in einem vom BKA überwachten „Camp“ ausbilde.

Iris Strubegger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s