Israelische Raketen verfehlen ihr Ziel

In den vergangenen Tagen haben israelische Terroristen angeblich versucht, militärische Ziele in Syrien mit Luft-Boden-Raketen zu treffen. In den Presseaussendungen der israelischen Armee war gar von Waffenlieferungen an die Hisbollah die Rede, die man gestört oder verhindert hätte.

Nichts davon ist wahr.

Erstens schossen die israelischen Terroristen ihre Raketen vom Boden aus ab und einer ihrer Jets wurde unabhängig davon, an anderer Stelle, abgeschossen. Zweitens galten die Angriffe nicht etwa militärischen Zielen sondern neuartigen Industrieanlagen, in denen giftfreie Lebensmittel und fortschrittliche landwirtschaftliche Produkte erforscht und entwickelt werden.

Ein rotes Tuch für die Israelis, die seit Jahren versuchen, zum Beispiel über Lieferungen in so genannte Flüchtlingslager, Araber zu beeinträchtigen und zu vergiften. Wer so etwas benennt wird angegriffen, wer was dagegen tut hat einen Krieg am Hals.

Drittens waren die geheimdienstlichen Informationen der israelischen Terroristen und damit ihre Zielwahl falsch. Getroffen wurden schrottreife Lieferwagen, die zum Schein losgeschickt worden waren. Menschen wurden zwar verletzt aber der Schaden hielt sich in Grenzen.

Mitarbeit Nura Ramadan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s